El Capricho Sardellenfilets

 

In Santoña (Kantabrien), einem Städtchen das unter anderem als Wiege der Sardellen in Konserve bekannt ist, befindet sich El Capricho ein Familienunternehmen , das seit mehr als einem Vierteljahrhundert existiert und widmet sich der Herstellung von Produkten erster Qualität und Exzellenz.

Sardellen aus dem Kantabrischen Meer, die zur Zeit des Küstenfangs mit Küstenschiffen, die umweltverträgliche Fangtechniken anwenden, direkt im Kantabrischen Meer gefangenen sind.

Der gesamte Verarbeitungsprozess (Ausnehmen, Reifung, Filetierung und Konservierung) wird in den Anlagen von El Capricho in Santoña durchgeführt. Der Reifungsprozess ist lang und langsam und dauert mindestens 12-18 Monate. Nach dem Aushärten haben die Sardellen das gesamte Fett beseitigt und ein intensives Aroma, eine gleichmäßige rötliche Farbe, eine feste Textur und einen außergewöhnlichen Geschmack erhalten. Die Sardelle wird vor dem Filetieren gründlich gequetscht, wodurch Filets mit einer minimalen Kochsalzmenge (7,3 g pro 100 g Sardellen) entstehen. Dieser Prozess erhöht ihre Haltbarkeit um bis zu 12 Monate. Das Filetieren ist ein völlig handwerklicher Prozess und wird von spezialisiertem Personal in unseren Einrichtungen durchgeführt. Alle unsere Produkte sind mit den Qualitätssiegeln „Kantabrien“ und „Kantabrische Sardellenfilets” zertifiziert, welche die Herkunft des Fischfangs, die Fangsaison und den Herstellungsort sicherstellen.

 

La Ermita Pasteten

Leckere Seehecht- oder Thunfisch Pasteten von La Ermita als Beilage zu Ihren Snacks, Mahlzeiten und Frühstücken. Ideal, um es allein mit Brot zu essen oder Ihrer Lieblingssauce hinzuzufügen; großartig als Canapé, auf Toast mit Mayonnaise und fantastisch als Snack für Ihre Kinder. Hergestellt nach unserem traditionellen Rezept und mit 100% natürlichen Produkten. Konservierungsmittel- und glutenfrei.

Die Geschichte von La Ermita beginnt in den 60er Jahren in San Pedro de Rudagüera, wo das Ehepaar Salmón García im Keller des Familienhauses ein Lebensmittelgeschäft betrieb. Ihre drei Kinder erweiterten das Geschäft unter anderem mit dem Gasthaus La Ermita aus dem Jahr 1826, einem Restaurant und Referenzhotel in ihrer Stadt, und diesem Geschäft in der Straße Jesús de Monasterio.